Digital bedruckter Design-Korkboden im Fokus
Umfassende DKV-Mitgliederpräsenz auf „Domotex“ und „Bau“

Herford den 30.11.2018

Mit hohen Erwartungen gehen die Mitglieder der Fachgruppe „Boden“ im Deutschen Kork-Verband (DKV e.V.), Herford, zu den anstehenden internationalen Fachmessen Domotex 2019 in Hannover und Bau 2019 in München. Im Mittelpunkt der Messepräsenz stehen Neuentwicklungen in den Sortimenten und intensive Kundenpflege.

Die Mitglieder der Fachgruppe Boden im Deutschen Kork-Verband e.V. teilen 2019 in der Konstellation zweier Fachmessen ihre Ausstellerpräsenz nach Zielmärkten auf. Zur Fußboden-Weltleitmesse „Domotex“ zwischen dem 11. und 14. Januar zeigen die Unternehmen Amorim Deutschland GmbH (Stand C65), Granorte GmbH Deutschland (C35) und LiCo GmbH (C27) in Halle 12 Flagge.

Auf der im zweijährigen Rhythmus stattfindenden Fachmesse „Bau“ sind die Mitglieder Amorim Deutschland GmbH (Stand 328), KWG Wolfgang Gärtner GmbH (330) und Ziro – Lothar Zipse e. Kfm. (331) vom 14. bis 19. Januar in Messehalle A5 als Aussteller engagiert. An beiden Standorten stehen digital bedruckte Korkfußböden, Sortimentsneuheiten, Kundenkontakte sowie die Kommunikation im Mittelpunkt.

Hohe Kork-Nachfrage auf immer breiteren Einsatzfeldern

Produktseitig erstreckt sich das Angebot auf die zwei Segmente Massivkork bzw. Kork-Parkett sowie Kork-Fertigparkett. Auch Kork als Dämmstoff im Baubereich sowie als Unterlage für andere Bodenarten ist stärker denn je gefragt. Der DKV trug unlängst mit Gründung einer eigenen Fachgruppe „Technischer Kork/ Dämmkork“ dieser Entwicklung Rechnung, die für Kork immer neue Einsatzbereiche erschließt – beispielsweise zur Schwingungsdämpfung von Surfboards oder als Politurmaterial.

Bei den ausstellenden Unternehmen des DKV sollte der Messestand von Granorte für Aufmerksamkeit sorgen, der vom renommierten Innenarchitekten Marco Carini entworfen wurde. Die Firma wird besonders die Einführung ihrer „Trend-Collection“ promoten. Das Schweizer DKV-Mitglied LiCo seinerseits präsentiert neue Designentwicklungen und ein innovatives Kork-Wandsystem.

Strengere Qualitätsstandards für Korkfußböden in Vorbereitung

Im Austausch mit interessierten Messebesuchern wird die hohe Wertigkeit von Kork und insbesondere Korkfußböden eine zentrale Rolle einnehmen. Damit sind nicht nur einzigartige Gebrauchseigenschaften wie Elastizität oder Isoliervermögen gemeint, sondern vor allem Bestrebungen der DKV-Mitglieder, kurzfristig ihr Qualitätszeichen „Kork-Logo“ an die Regelungen beim RAL-Umweltzeichen „Blauer Engel“ und an weitere, für nachhaltiges Bauen relevante Zertifikate anzupassen.

Ein erster Schritt in normativ-technischer Hinsicht wird mit den anspruchsvollen Festlegungen der im kommenden Frühjahr erwarteten EN 12104:2018 getan. Nach intensiven Produktverbesserungen wurden im Unterschied zur aktuell gültigen Version die Nutzungsklassen 33 und 34 für schwere bzw. sehr schwere gewerbliche Nutzung neu aufgenommen, der Resteindruck für diese sowie Klasse 41 verschärft und die Prüfung zur Verschleißfestigkeit bzw. Abrieb integriert.

Kontakt:
Dr. Frank B. Müller fm(at)edelweisspress.de

Goebenstraße 4-10
32052 Herford

Fon: +49 5221 1265-20
Fax: +49 5221 1265-65

Downloads

Pressetexte