Marketingkampagne „Intercork 3“ gestartet
Deutscher Korkverband und Apcor vertrauen auf Hamburger Agentur Fischer-Appelt

Herford den 09.01.2017

Der Deutsche Kork-Verband, Herford, und dessen portugiesische Schwesterorganisation Apcor führen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Absatzförderung von Kork fort. Unterstützt mit Mitteln der Europäischen Union ist die als „Intercork 3“ betitelte Marketingkampagne nach intensiver Vorbereitungsphase nun entschieden und startet im Januar dieses Jahres. Siegeragentur des internationalen Pitches ist für Deutschland die Agentur Fischer-Appelt AG, Hamburg, die die beiden Fachbereiche Stopfen und Boden betreuen wird.

Der 1986 gegründete Dienstleister beschäftigt etwa 400 Mitarbeiter und setzt über 40 Mio. Euro um. Das inhabergeführte Unternehmen arbeitet an sieben Standorten, wobei für die deutsche Korkindustrie die Berliner Niederlassung verantwortlich zeichnen wird. Fischer-Appelt ist Partner im internationalen Netzwerk unabhängiger Agenturen PROI, welches mit weltweit etwa 4.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 400 Mio. Euro pro Jahr erwirtschaftet.

Die Marketingkampagne „Intercork“ wird von den Kommunikationsprofis Stefanie Ostertag, Teamleiterin, und Linda Gallo, Head of Account, aus dem Team Corporate & Brands von Fischer-Appelt geführt. Beide Branchensegmente „Stopfen“ und „Boden“ setzen großes Vertrauen in die Agentur, die sowohl die erfolgreiche Aufbauarbeit aus Intercork 1 und 2 fortführen soll, als auch neue, eigene Akzente setzen wird.

Da Fischer-Appelt als Gewinneragentur in beiden Bereichen hervorgegangen ist, bietet sich erstmals die Gelegenheit, spartenübergreifend integriert die einzigartige Welt des Korks und der ungezählten Produktvorzüge zu kommunizieren und promoten. Beworben hatten sich für die Segmente Korkfußböden sowie Flaschenverschlüsse aus Kork u.a. Agenturen mit Sitz in Deutschland, Spanien und den USA.

Unterlegt mit hohem Eigenanteil beträgt das Investitionsvolumen in Marketingmaßnahmen in Deutschland ca. 600.000 Euro. Die Kampagne ist planmäßig auf ein Jahr ausgelegt und insgesamt international breit aufgestellt. Neben Deutschland stehen die Märkte in Brasilien, China, Frankreich, Großbritannien, Italien, Schweden sowie Dänemark, Spanien und den USA im Fokus – schwerpunktmäßig mit Blick auf Naturkorken für Wein- und Sektverschlüsse, dem Ausgangspunkt der Wertschöpfungskette „Kork“.

Kontakt:
Dr. Frank B. Müller fm(at)edelweisspress.de

Goebenstraße 4-10
32052 Herford

Fon: +49 5221 1265-20
Fax: +49 5221 1265-65

Downloads

Pressetexte